„Den Terror mit unserer Solidarität überwinden“

flyer1web“Den Terror mit unserer Solidarität überwinden”
Info-Veranstaltung mit einem Überlebenden des Anschlags von Suruç/Pirsûs – Solidarität mit den Genoss*innen der SGDF.

Samstag, 5. März 2016 // 19.30h in Babylonia e. V. // Cuvrystr. 23a // 2. HH // 10997 Berlin

Am 20. Juli 2015 detonierte auf dem Gelände des Amara Jugendzentrums in Suruç eine Bombe inmitten einer Gruppe von mehreren hundert Jugendlichen und riss 33 von ihnen in den Tod. Der Anschlag war ein gezielter Angriff des sog. Islamischen Staates (IS) auf die Föderation der sozialistischen Jugendvereine (SGDF). Etwa 300 aus der gesamten Türkei angereisten Mitglieder dieser linken Jugendorganisation hatten sich zum Ziel gesetzt, ihren Sommerurlaub in der umkämpften und vom Krieg nahezu zerstörten Stadt Kobane zu verbringen, beim Wiederaufbau zu helfen und Hilfsgüter dorthin zu transportieren. Der Anschlag, begangen von einem IS-Selbstmordattentäter, wurde vom türkischen Regime genutzt, um umfangreiche Razzien durchzuführen und über tausend linke Opposition in der Türkei zu inhaftieren. [...] Seit jenem Anschlag hat sich das politische Klima in der Türkei weiterhin zunehmend verschärft.
Der weitere IS-Anschlag auf eine Friedensdemonstration in Ankara, die militärische Einkesselung mehrerer kurdischer Städte mit zahlreichen Toten bestimmen die Situation in der Türkei, die mit der erneuten absoluten Mehrheit der AKP im türkischen Parlament immer weiter eskaliert. Wir wollen die Opfer des Anschlags in Suruç nicht allein lassen und rufen zur aktiven Solidarität mit den Verletzten und Hinterbliebenen der getöteten GenossInnen auf. [...]

weitere Infos: sgdfsoli.blogsport.de
Veranstalter*innen: AGIF & Rote Hilfe.
Unterstützer*innen: North-East Antifascists [NEA].

Comments are closed.